FAQ

1. Warum ist Bleaching so begehrt?

Schöne weisse Zähne sind der Inbegriff für ein gutes Aussehen. Ein gewinnendes Lächeln strahlt Jugendlichkeit, Vitalität und Gesundheit aus. Der Betrachter verbindet mit dem ersten Eindruck gleichzeitig einen positiven Gesamteindruck, welcher Erfolg und Willenskraft vermittelt, bis hin zu einer erotischen Ausstrahlung.

2. Wie funktioniert das Bleaching, also die Aufhellung von Zähnen?

Durch den Einsatz von modernen Bleichmitteln ( Wasserstoffperoxid, Carbamidperoxid) werden beim Auftrag auf die Zähne Sauerstoffmoleküle freigesetzt, welche in den Zahn eindringen und zu einer Spaltung von Farbstoffmolekülen führen.

3. Welche Auswirkungen hat das Bleichen für die eigene Zahnsubstanz?

Umfangreiche weltweite Studien belegen die Unschädlichkeit der bei uns eingesetzten Bleachingmaterialien. Dabei kommt es aufgrund der speziellen Wirkstoffe zu keiner Veränderung der Zahnhärte und Festigkeit des Zahnes. Ein neutraler PH-Wert sorgt dafür, dass keine Mineralien aus dem Zahn gelöst werden. Vielmehr kommt es durch verschiedene Zusätze wie Fluoridpräparate zu einer zusätzlichen Zahnhärtung.

4. Was sind die Ursachen für Zahnverfärbungen und wie lassen sich diese Verfärbungen behandeln?

Grundsätzlich unterscheidet man externe Verfärbungen, welche sowohl durch Tee, Kaffee, Nikotin, Fruchtsäfte und weitere farbstoffhaltige Nahrungsmittel als auch Medikamente verursacht werden. Diese Farbveränderungen sind dem Zahn aufgelagert und können durch eine schonende Zahnpolitur entfernt werden. Bei den internen Verfärbungen handelt es sich um Strukturveränderungen der Zahnhartsubstanz durch altersbedingte Sekundärdentinbildung oder Einlagerungen von farbwirksamen Stoffen in der Zahnhartsubstanz von Dentin und Schmelz. Weiterhin können Störungen in der Zahnentwicklung sowie Traumata als auch Medikamente für interne Verfärbungen verantwortlich sein. Die meisten internen Verfärbungen lassen sich schonend und wirkungsvoll durch eines unserer Bleachingverfahren aufhellen. Wir werden Sie nach einer gründlichen Untersuchung über die für Sie beste Methode aufklären.

5. Welche Methoden der Zahnaufhellung ist die beste für Ihre Bedürfnisse?

Nach einer gründlichen Beratung werden wir Ihnen die für Ihre Zähne sinnvollste und schonenste Methode empfehlen. Dabei besteht die Möglichkeit ein Power Bleaching durchzuführen, das nach kosmetischer Zahnreinigung durch ein patentiertes Bleichverfahren mittels einer innovativen Zahnaufhellungslampe in unserem Bleaching Center angewendet wird. Das sogenannte HomeBleaching wird nach Abdrucknahme der Zähne und Anfertigung einer paßgenauen Bleichschiene bequem zu Hause durchgeführt. Das Tray Bleaching ermöglicht eine einfache und sichere Zahnaufhellung mit vorgefertigten Schienen.

6. Wie hoch liegt die Erfolgsquote beim Bleaching?

Ein deutlicher Zahnaufhellungseffekt tritt bei über 90% aller Bleichbehandlungen auf. Bei fehlenden Aufhellungswirkungen werden wir versuchen, die Ursache zu analysieren und weitere geeignete Maßnahmen besprechen. Umfragen haben gezeigt, das 98% der behandelten Kunden Bleaching weiterempfehlen und mit den durchgeführten Methoden zufrieden waren.

7. Wie wirksam sind andere Weissmacher? 

Bei Zahnpasten ist die Wirksamkeit der Zahnaufhellung äußerst gering, eine echte Bleichwirkung ist nicht zu erwarten. Ebenso ist bei den sogenannten Strips (werden auf die Zähne geklebt) und den vorgefertigten Bleaching Kits keine große Zahnaufhellung zu erwarten, da die wirksamem Peroxide in der Mundhöhle nur eine begrenzte Halbwertzeit haben.

8. Wie hell werden die Zähne?

Dies ist abhängig von der Ausgangsfarbe und den individuellen Besonderheiten der vorliegenden Zahnstruktur sowie der angewendeten Bleachingmethode. Grundsätzlich bestimmen wir mit einer Farbskala den Ausgangston und geben einen Hinweis, was als Ergebnis zu erwarten ist. Zu beachten ist grundsätzlich, dass jeder Zahn eine Eigenfarbe hat, die beim Erreichen eines bestimmten Aufhellungslevels nicht mehr überschritten werden kann.

9. Wie lange hält die Bleichwirkung an? 

Insgesamt kann davon ausgegangen werden, dass die ursprüngliche dunklere Ausgangsfarbe nicht mehr erreicht wird, also der Aufhellungseffekt erhalten bleibt. Allerdings kommt es durch den normalen Genuss farbstoffhaltiger Lebensmittel, wie Tee, Kaffee oder Früchten als auch durch Tabak zu einem Nachdunkeln der Zahnsubstanz. Nach ca. 3 Jahren ist laut Studien in 38% aller Fälle ein Nachdunkeln wahrnehmbar und der Wunsch nach einer Nachbleichung geäußert worden. Mit der Schienenanwendung ist dies jederzeit möglich und kann kostengünstig und effizient durchgeführt werden.

10. Wann wird eine Bleichbehandlung nicht durchgeführt?

Kontraindikationen sind eine vorliegende Schwangerschaft sowie während der Stillzeit. Grundsätzlich wird bei uns eine Zahnaufhellung erst ab dem 18.Lebensjahr durchgeführt und immer nur nach erfolgter gründlicher Aufklärung und Beratung.

11. Was ist weiterhin zu beachten? 

Bei vorliegenden Zahnüberempfindlichkeiten oder Zahnsubstanzdefekten sowie defekten Füllungen, Kariesdefekten oder Zahnfleischproblemen ist eine Bleichbehandlung ebenfalls nicht durchzuführen. Generell ist eine regelmäßige 6-monatige Vorsorgeuntersuchung mit einer professionellen Zahnreinigung Voraussetzung für ein sicheres Bleaching. Es ist auch zu beachten, dass bestehende Füllungen oder Kronen nicht mitgebleicht werden können und diese bei gewünschter Zahnaufhellung dann im Anschluss gegebenenfalls erneuert werden müssen.

12. Welche Nebenwirkungen sind nach einer Bleichbehandlung zu erwarten?

Häufig kommt es zu einer kurzfristigen Überempfindlichkeit der Zähne , die in der Regel nach spätestens 2 Tagen verschwunden ist, aber immer reversibel ist. Ebenfalls kann es zu einer kurzfristigen Überempfindlichkeit des Zahnfleisches kommen. In der Regel ist diese auch nach 2 Tagen verschwunden.

13. Was ist nach einer Bleichbehandlung zu beachten?

Während 48 Stunden nach der durchgeführten Bleichbehandlung sollte auf farbhaltige Nahrungsmittel ( Kaffee,Tee, Rotwein) und Genussmittel ( Rauchen) verzichtet werden, ebenso auf farbige Fluoridgele und Mundspülungen. Wenn Sie weitere Fragen haben, senden Sie uns eine e-mail unter info bleaching.de oder rufenSie unsere Bleaching Hotline an.